HomeAnekdoten
Glossen
Geschichten
Satire
Sammelsurium
Unterschiede
Stilblüten
Kindermund
Sprüche
Cartoons
witz12.gif (2744 Byte)
 

 

Farmer
Liegt des Bauers Uhr im Mist, 
weiß er nicht, wie spät es ist.
Ein Bauer zum anderen: "Dein Hahn taugt nichts mehr für die Hennen." - "Wie willst du das wissen?" - "Ich hab ihn überfahren!"
Ein Städter kommt in die Berge und fragt einen Bauern, der Kühe weidet, nach der Uhrzeit. Darauf hebt der Bauer mit der Hand das Euter der Kuh und sagt: "Punkt zwölf." - "Donnerwetter", staunt der Städter Bauklötze, "an der Schwere des Euters können Sie genau feststellen, wie spät es ist?" - "Nein", sagt der Bauer. "Wenn ich das Euter der Kuh anhebe, kann ich die Kirchturmuhr sehen."
Der Vertreter fragt die Bäuerin: "Wo ist Ihr Mann?" – "Im Schweinestall, Sie erkennen Ihn an der blauen Mütze."

Der Bauer verlangt für seinen Zuchtstier ein Kräftigungsmittel: "Welches hatten Sie denn das letzte Mal?", fragt der Tierarzt.
"Das weiss ich nicht mehr, aber geschmeckt hat es nach Pfefferminze..."
Der Bauer füttert seine Hühner. Um die Hausecke rennt, vom Gockel gejagt, eine Henne. Der Hahn, schon im Begriff, sich lustvoll auf das Huhn zu stürzen, bemerkt plötzlich die ausgestreuten Maiskörner, lässt von seinem Vorhaben ab und stürzt sich auf das Futter.
Seufzt der Bauer: "Gebe Gott, dass ich nie solchen Hunger habe!"
Ein Farmer prahlt: "Meine Ranch ist so groß, dass ich vier Tage reiten muss, um an die Grenzen meines Gebiets zu kommen." "Ja, ja", grinst sein Nachbar an der Theke, "so einen lahmen Gaul hatte ich auch mal!"

 

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum  |  Werbung